Skip to main content

Unsere motivierten Ausbilder

Helge Tischler - unser musikalischer Leiter seit Januar 2018 und Dozent für Posaune

Lars Osenbrüg - unser Dozent für Saxophon

begann 1991 sein Studium am Hamburger Konservatorium mit Studienschwerpunkt "Klassisches Saxophon" bei Carsten Glinski und Prof. Klaus Nagurski. Weitere Fächer waren Klavier, Klarinette, Gehörbildung, Musiktheorie, Formenlehre, Musikwissenschaft, Partiturkunde und Literaturkunde. Ergänzend zu seinem Studium belegte Lars Osenbrüg zahlreiche internationale Meisterkurse bei Jean-Marie Londeix, Marie-Bernadette Charrier und dem Raschèr Saxophone Quartett. 1994 gewann er einen 1. Preis beim musikalischen Wettbewerb des Hamburger Konservatoriums. Im selben Jahr schloss er sein Studium mit Diplom und der Gesamtnote "Sehr Gut" an der Musikhochschule für Musik und Theater in Hamburg ab. Seitdem ist Lars Osenbrüg als freier Musiker in verschiedenen Kammermusikensambles und Orchestern tätig und leitet mitlerweile seine eigene Musikschule in Henstedt-Ulzburg. Darüber hinaus unterrichtet er als Pädagoge an verschiedenen Musikschulen Saxophon und Klarinette und leitete von 1999 bis Ende 2017 das Jugendorchseter Bargfeld. Zur Zeit bleibt er uns dankenswerterweise weiterhin als Saxophondozent erhalten und gibt Montag- und Donnerstagabends in unseren Räumlichkeiten unseren JOB-Musikern Saxophon-Unterricht.

Emanuel Dantscher - unser Dozent für Klarinette

Emanuel Dantscher ist Dirigent und Klarinettist. Er absolvierte sein Studium Orchesterdirigieren bei Prof. Sebastian Tewinkel an der Hochschule für Musik in Trossingen und sein Klarinettenstudium in der Klasse von Prof. Sabine Meyer und Prof. Reiner Wehle an der Musikhochschule in Lübeck.
Als Klarinettist erhielt er zahlreiche Preise und Auszeichnungen, unter anderem beim Deutschen Hochschulwettbewerb und als Preisträger des DAAD. Er war Stipendiat der Possehl- und der Live-Music-Now Stiftung und spielte auf Festivals wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival mit dem Zürcher Kammerorchester und Daniel Hope, der International Orchestra Academy Teatro del Lago in Chile und dem Warschauer Herbst als Mitglied des European Workshop for Contemporary Music des Deutschen Musikrates.
Darüber hinaus ist er ist Mitglied des Leipziger Ensembles für zeitgenössische Musik „Tempus Konnex“. Das Ensemble gibt regelmäßig Konzerte im In- und Ausland, in jüngster Vergangenheit zum Beispiel in China, Belgien und Frankreich und ist Gast auf Festivals wie dem Impuls Festival für neue Musik Sachsen-Anhalt und dem Zentrum für Gegenwartsmusik in Leipzig.
Als Dirigent arbeitete er mit zahlreichen Orchestern wie den Stuttgarter Philharmonikern, dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim, dem Georgischen Kammerorchester Ingolstadt, dem Kurpfälzischen Kammerorchester in Mannheim, dem Budapest Symphony Orchestra und der Kammerphilharmonie Lübeck. Darüber hinaus ist er Dirigent des Jungen
Orchesters Hamburg, mit dem er Teil der Produktion „Signs&Wunder“ am Schauspielhaus Hamburg war und in der frisch eröffneten Elbphilharmonie spielte und leitet seit 2018 zudem das Jugendsinfonieorchester der Hansestadt Lübeck.

Björn Puls

hat in Wien und Amsterdam Musik studiert und ist als dipl. Musikpädagoge u.a. für das Jugendorchester Bargfed als Schlagzeuglehrer tätig. Im Jahr 2007 gewann das von ihm initiierte Projekt "Bandschmiede" in Henstedt-Ulzburg den Jugendkulturpreis der „Manke-Stiftung“. Neben seiner Lehrtätigkeit ist Björn Puls als aktiver Musiker in verschiedenen Bands als Live- und Studiomusiker beschäftigt, unter anderem bei "Doug Jay & the Blue Jays", "Tubeart" und der "Jimmy Reiter Band", deren Album "Highpriest of Nothing" im dritten Quartal 2011 mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet wurde.

Tobias Hain (Tobi) - unser Dozent für Trompete/ Cornet/ Flügelhorn

Tobias Hain begann seine Ausbildung in der Musikschule Syke und wechselte schnell nach Bremen an die Trompetenakademie, wo er bei internationalen Trompetensolisten Unterricht bekam. Nach einem einjährigen Stipendium an der Toho Orchestra Academy in Japan wurde er Berufsmusiker bei dem Wehrbereichsmusikkorps I. Während seines Musikstudiums in Lübeck absolvierte er Orchesterpraktika am Staatstheater Braunschweig und am Theater Lübeck. Seine Vielseitigkeit führte ihn u.a. zum SHMF, zum Rheingau Musik Festival, zum Oslo Jazz Festival, auf Konzertreisen nach Süd Korea, zum Hurricane Festival und regelmäßig zu den Eutiner Festspielen. Zudem machte sich Tobias Hain als Studiomusiker einen Namen - so ist er mit den letzten drei "Alestorm"-Alben international in den Charts vertreten. Mit verschiedenen Besetzungen ist er u.a Preisträger des Rheingau Musik Preises und mehrfacher Preisträger des Deutschen Rock & Pop Preises.

Tobi unterrichtet jeden Montagnachmittag unsere Schüler/ -innen für Trompete in Bargfeld.

Hiroaki Sasaki (Hiro) — unser Dozent für Posaune, Euphonium, Tenorhorn und F - Horn

Hiroaki ist von Beruf aus Posaunist / Bassposaunist. Er unterrichtet Schüler an der Posaune, am Tenorhorn, am Euphonium und am F-Horn in Ahrensburg, Norderstedt, Hamburg und für unsere Orchestermusiker in Bargfeld-Stegen.
Am Hamburger Konservatorium und an der Musikschule in Norderstedt ist er Dozent für Posaune.
Ferner ist Hiroaki musikalischer Leiter des Stadtorchester Bargteheide und leitet u.a. in unserem Orchester die Satzproben im tiefen Blech / Register.
In Hamburg musiziert Hiroaki als zuverlässige Aushilfe beim Disney - Musical "König der Löwen" und in verschiedenen Orchestern. Ebenfalls musiziert Hiroaki regelmäßig am Theater in Lüneburg.

Hanne Gerckens

Für unsere Blockflötenausbildung ( ab 6 Jahre) versuchen wir nach Möglichkeit aus den eigenen Reihen junge Musiker zu gewinnen, die den Kindern erste Notenkenntnisse und erste Töne an der Blockflöte beibringen.
Ab Sommer 2017 hat dies unsere Oboistin Hanne Gerckens übernommen.
Hanne wurde 2001 geboren und hat den Weg bei uns im Orchester von der musikalischen Früherziehung über die Blockflötenausbildung (Sopranblockflöte und Altblockflöte) bis hin zum Musizieren im Nachwuchsorchester und später im Jugendorchester bestritten.
Im Orchester hat sie sich für die Oboe als Instrument entschieden und erhält seit vielen Jahren Unterricht in Ahrensburg an der Stormarnschule bei Volker Kraus.
Über diese Ausbildung kam sie auch in die beiden Nachwuchsorchester der Stormarnschule und spielt mitlerweile im Jugendsinfonieorchester Ahrensburg (JSOA), mit dem sie 2017 eine 10 - tägige USA-Konzertreise unternahm.
Zweimal im Jahr bestreitet Hanne Wochenend - Übungsphasen bei den Wümmphonikern in Rotenburg Wümme (Niedersachsen).
Seit Anfang 2019 hat Hanne uns leider beim Jugendorchester als Oboistin verlassen und musiziert jetzt im Felix Mendelssohn Jugendorchester (MJO) in Hamburg, um sich musikalisch weiter zu entwickeln. Als Blockflötenausbilderin bleibt sie uns vorerst aber erhalten.
2019 macht Hanne ihr Abitur und schreibt als zusätzliche Prüfungsleistung im Fach Musik eine Arbeit über "Die Rolle der Oboe als Orchesterinstrument, vom Barock bis zur Moderne, anhand dargestellter Beispiele".

"Klang Kids“

(musikalische Früherziehung des JOB in den Kindergärten): 

Urte Ruge (montags) und

Tina Jöns (freitags)

=> Weitere Infos zu den "Klang Kids" zum Download <=